Erprobung einer neuen Notruf-App

Das BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) hat die Entwicklung einer Notruf-App gefördert. Seit September 2017 wird die App für 7 Monate erprobt. Danach soll sie für alle gängigen Smartphone-Plattformen verfügbar und in jeder Leitstelle der Polizei und Feuerwehr einsetzbar sein. Über diese App soll jede Person zu jeder Zeit und bundesweit ohne zu sprechen einen Notruf absenden können. Dies kann besonders für Menschen mit Hör- oder Sprachbehinderungen sehr viel mehr Sicherheit ermöglichen. Die App sendet dann den Notruf direkt vom Smartphone in die zuständige Leitstelle der Polizei und Feuerwehr.

http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/36696

Zurück