Beratung zum selbstbestimmten Leben

Beratung für Hörgeschädigte

Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Heilbronner Straße 180
70191 Stuttgart Baden-Württemberg
Telefon: 0711 1656195
Handy: 0178 3298962
Telefax: 0711 165649195
Ansprechpartner_in: Roswitha Köble, Claudia Steidel

Beschreibung

Für die vielfältigen Anliegen und Unterstützungsbedarfe von Menschen gibt es verschiedene Beratungsstellen. Diese Fachdienste werden jedoch von hörgeschädigten Menschen nur selten besucht, da eine zu große Kommunikationsbarriere besteht. Die Angst, nicht zu verstehen und nicht verstanden zu werden, ist berechtigt und begründet.

Hinzu kommt, dass durch die erschwerten Lern- und Sozialisationsbedingungen gehörlosen Menschen oft Informationen und Erfahrungswerte fehlen und somit die Möglichkeiten, die vermittelten Sachverhalte angemessen zu bewerten und einzuordnen. Zur Vermeidung, Aufdeckung und Bewältigung sozialer und psychosozialer Probleme benötigen hörgeschädigte Menschen spezielle, niederschwellige Beratungsstellen. Es geht darum, die genaue Fragestellung zu erarbeiten, Hintergründe zu erklären und nach Problemlösungsstrategien zu suchen.

Wir beraten ausführlich und kompetent zu Fragen rund um die Themen Hörschädigung, Rehabilitationsmaßnahmen, Schwerbehindertenausweis und Hilfsmittel.

In unseren Beratungsstellen für hörgeschädigte Menschen in Stuttgart und Heilbronn arbeiten Diplom-Sozialpädagoginnen, die sich speziell für die Kommunikation mit hörgeschädigten Menschen weitergebildet haben. Die Beraterinnen beherrschen die Deutsche Gebärdensprache. Zusätzlich verfügen sie über fachliches Hintergrundwissen zur Hörbehinderung, der Kultur hörgeschädigter Menschen und über deren psychosoziale Situation

Barrierefreiheit

  • Gebärdensprache: Angebote in Gebärdensprache
  • Gebärdensprache: Informationen/Materialien in Gebärdensprache vorhanden
  • Aufsuchende Angebote für nicht-mobile Betroffene