Suse erhält Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank

Das bff-Projekt „Suse – sicher und selbstbestimmt – Frauen und Mädchen mit Behinderung stärken“ hat den 2. Platz des Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank 2016 gewonnen. Die Preisverleihungs-Gala fand am 14. September in Kassel statt. Der Preis ist eine Anerkennung des bundesweiten Projektes für ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben von Frauen und Mädchen mit Behinderung und zeigt, wie wichtig und erfolgreich die Arbeit in den Modellregionen und Suse-Netzwerken vor Ort ist. Den ersten Platz belegt die Evangelische Luthergemeinde Hamburg-Bahrenfeld mit ihrem Projekt „Zusammen wachsen und zusammenwachsen“. Das Projekt „Auf dem Weg… die Stadtführung“ der BruderhausDiakonie Reutlingen Werkstätten gewann den dritten Preis. Im Preisträger_innen-Video stellen Sandra Boger, Katharina Göpner und Anna Hartmann aus der bff-Geschäftsstelle in Berlin das Projekt vor.

Zurück